Meteorologisch ja, aber das war's dann auch schon. Auch wenn am 1. Dezember der meteorologische Winter begonnen hat, lässt dieser sich (noch) bitten. Noch, denn bereits am kommenden Wochenende könnte der erste Schnee auch im Tiefland fallen. Dann werden tagsüber wohl kaum noch 2 Grad erreicht. Ob der Winter nur kurz vorbeischaut oder sich festsetzen kann, das steht noch in den Sternen.

Aktualisiert (Mittwoch, den 26. Februar 2014 um 08:15 Uhr)

Weiterlesen...

 

Der Oktober klingt sehr freundlich, sonnig und sehr mild aus. Fast könnte man von einer "Hitzeperiode" sprechen, denn nach den gestrigen 18 bis 19 Grad werden heute noch einmal 20 bis 22 Grad erwartet und dies Ende Oktober! Die "Rekordwerte" vom heutigen Dienstag werden im Laufe der Woche zwar nicht mehr erreicht, aber es bleibt bei den ungewöhnlich milden Temperaturen von 17 bis 20 Grad. Dafür wird es aber wieder etwas unbeständiger und auch mit schauerartigen Regenfällen muss gerechnet werden.

Aktualisiert (Mittwoch, den 26. Februar 2014 um 08:15 Uhr)

Weiterlesen...

 

... mittlerweile auch kalendarisch. Der diesjährige September muss seinem warmen Start Tribut zollen. Den sonnigen Tagen mit 27°C Anfang September folgten schnell regnerische und kühle Tage mit nur noch 16°. Auch wenn am Samstag noch einmal 20 Grad erreicht werden sollen, sieht es danach nach einem erneuten Kälte-Rückfall aus.

Aktualisiert (Mittwoch, den 26. Februar 2014 um 08:14 Uhr)

Weiterlesen...

 

Willkommen Weinlese. Wie allgemein bekannt ist, ist der Monat September der Monat der Weinlese. Auch an unseren zwei Reben konnte schon die ersten süßen Trauben geerntet werden, obowhl die diesjährige Lese aufgrund des langen Winters und des feuchten Frühjahrs im sächsischen Weinanbaugebiet eher schlecht ausfallen soll. Das gilt bedingt auch für unsere zwei Hausreben, deren Trauben aber nur für den Verzehr gedacht sind.

Aktualisiert (Mittwoch, den 26. Februar 2014 um 08:15 Uhr)

Weiterlesen...

 

Trocken, schön und sonnig und mit einer Menge neuer Eindrücken aus dem Piemont, so lässt sich für uns der Sommer 2013 zusammenfassen. Mittlerweile wissen wir,  dass auch in der italienischen Region der Langhe (siehe auch langhe.net) die Winter rau und streng sein können. Schnee von Januar bis Anfang März gehört zur Regel und auch Tiefsttemperaturen von -20° soll es schon gegeben haben.

Aktualisiert (Mittwoch, den 09. Oktober 2013 um 13:38 Uhr)

Weiterlesen...